Cabernet Franc - der lustvolle Bruder bei gallier.de informieren

Cabernet Franc ist eine bekannte und gut verbreitete rote Rebsorte aus Frankreich. Sie ist nicht ganz so verbreitet wie der bekanntere Cabernet Sauvignon, stellt aber geringere Anforderungen an den Boden. Zusammen mit Cabernet Sauvignon, Carménère, Malbec, Merlot und Petit Verdot ist Cabernet Franc eine der Sorten, die für Bordeaux-Weine verwendet werden dürfen. Die Rebe ist in Frankreich seit Jahrhunderten heimisch und wurde vermutlich aus Wildreben selektiert. Systematisch angebaut wurde der Cabernet Franc, als er im 17. Jahrhundert von Kardinal Richelieu im Loire-Tal eingeführt wurde. Heute werden allein in Frankreich mehr als 37.000 Hektar angebaut, vor allem in Bordeaux, aber auch im Tal der Loire. Weitere Bestände finden sich in Italien und auch in der Neuen Welt erfreut sich die Sorte großer Beliebtheit. Hier sind vor allem Kalifornien, Südafrika und Chile zu nennen. In Deutschland und Österreich spielt der Cabernet Franc mengenmäßig keine große Rolle. Wein aus dieser Rebe wird häufig verschnitten, am berühmtesten sind die Cuvées aus Bordeaux. Cabernet Franc ergibt ebenso reichhaltige und intensive Weine wie der Cabernet Sauvignon, diese sind aber leichter pigmentiert. An der Nase besticht er durch Noten von Himbeeren, Schwarzen Johannisbeeren, Veilchen und Graphit. Durch einen geringeren Tanningehalt ist der Wein weicher im Mund als Cabernet Sauvignon.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Tipp!!
Rotwein Bordeaux Chateau Martinon Superieur Chateau Martinon Borderaux Superior Rouge AOC 2015
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Top