Roesler, die rote PIWI Neuzüchtung aus Österreich beim Gallier vorgestellt

Roesler Reben haben eine sehr gute Resistenz gegen Pilze und Winterfrost. 

Abstammung und Verbreitung:

Diese Neuzüchtung aus Klosterneuburg in Österreich stammt von den Rebsorten Blauer Zweigelt und Blaufränkisch. Seit dem Jahr 2000 ist die Roesler als Qualitätsrebsorte zugelassen, der Anbau ist bereits auf ein Gebiet von ca. 170 ha ausgedehnt. Die Rebsorte zählt zu den PIWI, den pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. Die Roesler zeigt eine gute Teilresistenz gegen Oidium und Peronospora, zudem ist sie sehr widerstandsfähig gegen Winterfrost.

Rebsorten Merkmale:

Die Blätter zeigen 5 bis 7 Lappen und haben eine stark blasige Oberfläche. Die Traube ist groß, lacker, kegelförmig mit kleinen, runden und blauschwarzen Beeren.

Eigenschaften:

Die Trauben sind mittelfrüh reif. Der Wein hat eine intensive, dunkle Farbe, daher wird die Sorte auch gerne zum verschneiden genommen. Im Vordergrund sind Aromen von Waldbeeren, der Rotwein ist sehr dunkelrot, der Geschmack ist extrakt-, körper- und tanninreich.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top